Dorfgemeinschaft Oelgershausen 1982 e.V.

 

Startseite

Aktuelles

Historie

Wegbeschreibung

Der Vorstand

Vereinssatzung

Termine und Veranstaltungen 2020

Bürgerhaus und Grillanlage

Geschichte des Backes

Fußball

Archiv

Links

Datenschutz-
erklärung

Impressum u. Haftungs-
ausschluss

Anmeldeformular

Bildergalerien

 

Am Freitag, den 14.02.2020 fand im Bürgerhaus die 39. Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft Oelgershausen 1982 e.V. statt.

Der Erste Vorsitzende Michael Jüngst konnte dazu die Rekordzahl von 59 Vereinsmitgliedern begrüßen. (Übrigens: Auch die derzeitige Gesamtmitgliederzahl von 259 stellt einen neuen Spitzenwert dar!)

Zuerst wurde der Toten, hier besonders dem langjährigen Ehrenmitglied Franz Zamponi gedacht.

Nach Annahme des Protokolls der Versammlung aus dem Vorjahr präsentierten die Vorstandsmitglieder ihre jeweiligen Jahresberichte.

Dabei stand, wie fast zu erwarten, das erfolgreiche Festwochenende "700 Jahre Oelgershausen" im Mittelpunkt, aber auch von vielen anderen schönen Veranstaltungen und Aktionen wurde berichtet. Alle Vorstandsmitglieder betonten dabei immer wieder die tolle Mitarbeit von Seiten der Vereinsmitglieder und bedankten sich ausdrücklich dafür.

Der anschließende Kassenbericht zeigte, dass der Verein finanziell auf einem sehr soliden Fundament steht.

Die erfolgte Kassenprüfung bescheinigte eine makellose und sehr ordentliche Kassenführung, so dass Kassierer und Vorstand von der Versammlung auch entlastet wurden.

Bei den danach folgenden Ehrungen für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft standen dann insgesamt 16 Namen auf der Urkundenliste: Margit, Berthold und Jelena Simon; Carina Stein; Petra, Volker, Sarah und Erik Engelhardt; Ute und Jasmin Zamponi; Elke und Mario Stier; Bianca Schäfer; Theresa Jüngst; Carolin Zöller und Thilo Schulz.

Erfreulicherweise hatten auch einige der zu Ehrenden die Einladung für den Abend angenommen und konnten ihre Urkunden und ein kleines Präsent in Empfang nehmen.

Weiter ging es danach mit dem Punkt "Wahlen" in der Tagesordnung.

Dabei wurden Michael Jüngst als Erster Vorsitzender, Peter Jung als Schriftführer, Klaudia Jüngst als Frauenwartin und Gabi Taugerbeck als Sportwartin jeweils für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. Leider konnte sich für die Aufgaben Kinder- und Jugendwart erneut niemand finden. Als Kassen­prüferin wurde Bianca Schäfer neu gewählt.

Beim Ausblick auf das Jahr 2020 kamen dann neben dem "regulären" Jahresprogramm der DGOe auch die geplanten, aber noch nicht konkreten Renovierungs- und Umbauarbeiten im Bürgerhaus kurz zur Sprache.

Die neue Vereinssatzung, die aufgrund verschiedener Versicherungs- und finanztechnischer Belange notwendig wurde, und den Vereinsmitgliedern als Entwurf mit der Einladung zur Versammlung auch zugeleitet wurde, konnte einstimmig beschlossen werden.

Zum Schluss sprach der Erste Vorsitzende noch zwei besondere Ehrungen aus:

Mit Julian Schäffer und seinen Erfolgen im Automobilmotorsport wurde der "Sportler des Jahres 2019 Oelgershausen" ernannt.

Aber auch die erfolgreichen Bemühungen um die Verbesserung der Treffsicherheit der Oelgershäuser Sportschützen ("Sportfreunde Oelgershausen") wurden belohnt. Markus Zöller erhielt die Urkunde und Auszeichnung zum "Trainer des Jahres 2019 Oelgershausen".

Damit war dann die Mitgliederversammlung auch offiziell beendet.

Mit einem kleinen Imbiss und dazugehörenden Durstlöschern ging es aber noch eine ganze Weile in gemütlicher und geselliger Runde weiter.

Weitere Bilder der Mitgliederversammlung 2020 können hier eingesehen werden.

 

Neue Vorstandsmitglieder gefunden!
Tolle Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2018!

Am 16. Februar fand die diesjährige Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft Oelgershausen 1982 e.V. im Bürgerhaus statt.

Erfreulicherweise war die Beteiligung der Mitglieder wieder deutlich größer als im letzten Jahr.

Nach der Begrüßung und dem Totengedenken trugen die Vorstandsmitglieder ihre Jahresberichte über das abgelaufene Vereinsjahr vor.

Die Kassenprüfer bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung ohne Beanstandungen, so dass von der Versammlung auch die Entlastung des Vorstands ausgesprochen wurde.

In den anschließenden Wahlen wurde zunächst Michael Jüngst als Vorsitzender wiedergewählt.

Nachdem sich Lothar Mauritczat leider nicht mehr für das Amt des Schriftführers zur Verfügung stellte, musste hier ein Nachfolger gefunden werden. Mit Peter Jung, einem noch relativ neuen Vereinsmitglied, konnte ein frisches Gesicht für diese Arbeit gewonnen werden.

 

Völlig unerwartet ergab sich bei der Besetzung des Amtes der Frauenwartin ähnlich Positives.
Klaudia Jüngst stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig von der Versammlung gewählt. Unterstützung erhält sie in ihrer Arbeit von Sandra Jüngst.

Als erfolgreiche Sportwartin wurde Gabi Taugerbeck natürlich in ihrem Amt bestätigt.

Leider konnte für die unbesetzten Bereiche Kinder- und Jugendwart wieder keine personelle Besetzung gefunden werden.

Anschließend berichtete Dieter Bruch als Ortsbürgermeister noch kurz über den Sachstand zum geplanten Festwochenende im Rahmen der 700-Jahr-Feier vom 14. bis 16. Juni 2019.

Mit einem kleinen Imbiss in gemütlicher Runde klang der überraschend erfreulich verlaufende Abend dann aus.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung hängt demnächst im Schaukasten in der Dorfmitte zum Nachlesen aus.

Weitere Bilder der Mitgliederversammlung 2018 können hier eingesehen werden.
Für die neue Zusammensetzung des Vorstandes bitte dem Link folgen.

 

Ehrung Margret Hofheinz

In der Mitgliederversammlung 2017 wurde Margret Hofheinz für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Bilder der Mitgliederversammlung können hier eingesehen werden.

 

 


Silke und Simone treten, sehr zum Bedauern des gesamten Vorstandes, nach 8 jähriger Tätigkeit als Frauenwartinnen von ihren Posten zurück und wurden von unserem Ersten Vorsitzenden Michael Jüngst verabschiedet. Leider konnte auf der Mitgliederversammlung keine Nachfolgerin für den Posten der Frauenwartin gefunden werden.

Bilder der Mitgliederversammlung können hier eingesehen werden.

 

Führungswechsel bei der Dorfgemeinschaft Oelgershausen


In der Jahreshauptversammlung der DG Oelgershausen am 27. Februar 15 trat Dieter Bruch als 1. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft zurück. Dieter Bruch hatte zum Jahreswechsel das Amt des Ortsbürgermeisters übernommen. Er warb um Verständnis für seinen Schritt, da er Ämterhäufung vermeiden und überlastungsbedingte Vernachlässigung des ein oder anderen Amtes von vorne herein ausschließen möchte. Er dankte seiner Familie, dem Vorstand, der Mitgliederversammlung und namentlich seinem Vorgänger und Ehrenvorsitzenden Erich Born und Reinhard Werthebach, der ihn während seiner langen Amtszeit als Kassierer begleitet hatte, für ihre Unterstützung.

Als sein Nachfolger wurde Michael Jüngst, der bisher als Schriftwart für die DGÖ agierte, einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt. Michael Jüngst dankte für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und bat Mitglieder und Vorstand um kräftige Unterstützung bei seiner neuen Aufgabe.

Michael Jüngst würdigte die langjährige Vorstandstätigkeit Dieter Bruchs: Dieter war seit Gründung der DGÖ im Jahre 1982 als Gründungsmitglied im Vorstand der Dorfgemeinschaft aktiv. Nach 18 Jahren als Schriftführer übernahm er 2000 den Vorstandsvorsitz und führte die Dorfgemeinschaft mithin 15 Jahre lang. Das heutige Bild der Dorfgemeinschaft wurde von ihm entscheidend geprägt. Er hinterlässt seinen Nachfolgern einen funktionierenden, aktiven und beliebten Ortsverein.

Ein ihm zu seinen Ehren gewidmetes Gedicht rundete die Würdigung von Dieter Bruchs Arbeit ab.

Wegen seiner ganz besonderen Verdienste um die Dorfgemeinschaft Oelgershausen über mehr als 30 Jahre hinweg wurde der Antrag des Vorstandes, Dieter Bruch zum Ehrenvorsitzenden zu wählen, einstimmig  und unter anhaltendem Applaus angenommen. Ihm wurden eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent überreicht.

Dieter Bruch dankte herzlichst für seine Ehrungen und sagte der Gemeinschaft auch weiterhin seine volle Unterstützung zu.

Bilder der Mitgliederversammlung können hier eingesehen werden.

 

 

Der neue Vorstand der DGÖ
 

 

Durch den Rücktritt des Vorsitzenden ergab sich, dass neben den turnusmäßigen Neuwahlen auch die Wahl eines Schriftführers zu erfolgen hatte. Die Wahlen ergaben folgende Zusammensetzung des neuen DGÖ-Vorstandes:

 

1.Vorsitzender:

Michael Jüngst

2. Vorsitzender:

Wolfgang Jüngst

 

Kassierer:

Reinhard Werthebach

Schriftführer:

Lothar Mauritczat

 

Sportwart:

Gabi Taugerbeck

Frauenwart:

Silke Perugoria /
Simone Fischer

 

Beisitzer:

Ralf Berger

Kinderwart:

n. b.

 

Jugendwart:

n.b.

Kassenprüfer:

Reiner Julius /
Klaus Simmich

 

Ehrenvorsitzender:

Erich Born

Ehrenvorsitzender:

Dieter Bruch

  

  

Dieter Bruch ex Vorstand DGÖ

als ausscheidender DGÖ-Vorsitzender

   

Jeder hat es nun vernommen:

Heute ist ein Tag gekommen,

der ist nicht wie jedes Jahr.

Unser Dieter macht heut‘ wahr,

wovon er meint, dass er es muss:

Er macht heut‘ mit dem Vorsitz Schluss,

dem Vorsitz bei der DGÖ.

  

Und wenn ich alles richtig seh‘,

ist jeder hier im Saal bei mir,

wenn’s heißt: „Dieter wir danken Dir!“

  

Jedoch damit ist’s nicht genug.

Ein engagierter Dieter Bruch

hat in über dreißig Jahren

den Dorfverein dorthin gefahren

wo wir alle ihn heut‘ sehn.

Da kann er nicht so einfach gehn.

  

Wir sagen ihm heut‘ Lob und Ehr‘.

Das ausreichend zu tun ist schwer.

Aber mit ganz kleinen Dingen

kann es uns vielleicht gelingen

ihm zumindest hier zu zeigen,

dass wir uns vor ihm verneigen

für sein schaffensreiches Tun,

für Einsatz ohne auszuruh’n.

  

Wer hat auf Sicht und mit Bedacht

Sich jahrelang hier eingebracht?

Wer hat geführt, geplant, gemacht

und den Verein nach vorn gebracht?

Wem gilt heut‘ Dank mehr als genug?

Ganz ohne Zweifel: Dieter Bruch.

 

Du hast mit Kraft und mit Elan

Für die DG alles getan:

Du hast die DGÖ gelenkt,

hast Ihr viel Deiner Zeit geschenkt,

hast sie geformt, wie sie heut‘ ist

und nicht nur das, nein auch: Du bist

stets dabei mit Körperkraft,

wenn die DG etwas erschafft.

Ob Häuser bauen, Laub bewegen,

Würstchen grillen, Steine legen,

auch dabei warst Du stets zugegen.

   

Dein Herz hängt – wie ich das so seh‘ -

für immer an der DGÖ.

Drum wenn Du auch den Vorsitz räumst,

glaubt niemand, dass Du es versäumst,

auch weiterhin

mit Herz und Sinn

die DGÖ zu unterstützen

und das nicht nur mit Reim und Witzen

sondern mit Tat und Energie.

Und das ist gut; wir brauchen die!!!

Auf die Erfahrung – auch beim Dichten –

könn‘ und woll’n wir nicht verzichten.

Wir brauchen Dich und Deine Tat

Auch weiterhin – und Deinen Rat.